Informationen: Rückkehr zum Regelbetrieb an Grundschulen

Liebe Eltern,

auf der Internetseite des Kultusministeriums (siehe Link) finden Sie alle notwendigen Informationen zur Schulöffnung:

https://km-bw.de/,Lde/Startseite/Service/2020+06+16+Rueckkehr+an+die+Grundschulen+unter+Pandemiebedingungen

Alle Informationen betreffend der Schule (u.a. Stundenplan, Gesundheitsbestätigung, … ) entnehmen Sie bitte dem Infobrief, den Sie am 22.06.2020 erhalten haben.

Es grüßt Sie freundlich

das Kollegium der Lichtensteinschule mit k. SL Andrea Beck

Weiterlesen

Schulöffnungen – Aktuelle Informationen

Liebe Eltern,

nachfolgend finden Sie die Informationen des Kultusministeriums zum weiteren Vorgehen im Rahmen der Schulöffnungen.

Sobald Informationen zu den genauen Unterrichtszeiten und Schultagen feststehen, werden Sie umgehend informiert.

Es grüßt Sie freundlich

das Kollegium der Lichtensteinschule mit k.SL Andrea Beck

Homepage Auszug KM BaWü:

Kultusministerin Eisenmann hat einen Fahrplan für die weitere Öffnung des Schul- und Kitabetriebs im Land vorgestellt. Die Schulen und Kitas sollen zügig, aber schrittweise und besonnen geöffnet werden: Ab Mitte Mai wird der eingeschränkte Regelbetrieb an den Kitas und Kindertageseinrichtungen beginnen, ab dem 18. Mai die vierten Klassen der Grundschulen in die Schulen gehen. Nach den Pfingstferien werden alle Schülerinnen und Schüler in einem rollierenden System Präsenzunterricht erhalten.

Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann hat heute einen Fahrplan für die weitere Öffnung des Schul- und Kitabetriebs in Baden-Württemberg vorgestellt. „Die Eltern fordern zu Recht, dass wir den Schulbetrieb weiter öffnen und auch den Kitas eine greifbare Perspektive für einen Betrieb über die erweiterte Notbetreuung hinaus geben. Mir ist deshalb wichtig, so frühzeitig wie möglich über unsere Planungen zu informieren“, betont die Ministerin und fügt an: „Wir wollen die Schulen und Kitas zügig, aber schrittweise und besonnen öffnen. Das Corona-Virus ist immer noch da, weshalb wir bei allen Schritten viele Faktoren berücksichtigen und durch hohe Infektionsschutzstandards ein Aufflammen der Pandemie verhindern müssen. Vorschnell irgendwelche Erwartungen zu wecken, die nachher nicht erfüllt werden können, hilft niemandem. Auch nach der nun anstehenden schrittweisen Rückkehr an die Schulen und Kitas werden es keine Normalbedingungen wie vor der Corona-Krise sein.“ 

Solange die aktuellen Abstandsregeln gelten, könne deshalb in allen Einrichtungen immer jeweils nur eine begrenzte Anzahl an Kindern und Jugendlichen unterrichtet oder betreut werden. Erst wenn die Abstandsregeln grundsätzlich aufgehoben werden, sei eine Rückkehr zu einem regulären und vollumfänglichen Schul- und Kitabetrieb möglich. Als weiteren Schritt hin zu mehr Normalität begrüßt Ministerin Eisenmann, dass von heute an auch landesweit wieder die Spielplätze geöffnet haben: „Das ist für viele Kinder und Familien sehr wichtig. In den vergangenen Wochen kamen leider viele kindliche Bedürfnissen zu kurz. Das gemeinsame Spielen und der Austausch mit anderen Kindern ist aber wichtig für ihre Entwicklung und damit auch für ihre Gesundheit.“ 

Seit 4. Mai 2020 findet unter strengen Vorgaben des Infektionsschutzes der Schulbetrieb in Baden-Württemberg wieder statt – für die Schülerinnen und Schüler an den allgemein bildenden Schulen, die in diesem und im nächsten Jahr ihre Abschlussprüfungen ablegen, sowie für die Schüler der Prüfungsklassen der beruflichen Schulen. Eine Woche zuvor (seit 27. April 2020) hat Baden-Württemberg als eines der ersten Bundesländer überhaupt die Notbetreuung deutlich ausgeweitet, um mehr Eltern entlasten zu können. Auch Kindertagespflegepersonen können seither bis zu fünf Kinder von Eltern oder Alleinerziehenden, die in systemrelevanten Berufen arbeiten oder nachweislich präsenzpflichtig außerhalb der Wohnung tätig sind, betreuen. In der erweiterten Notbetreuung in den Kitas sowie in den Schulen bis Klasse 7 sind inzwischen durchschnittlich etwa zehn Prozent der Kinder. In den Kitas sind es in Einzelfällen derzeit bereits bis zu 25 Prozent der Kinder. Für einen Vergleich: Zuvor, also bis zum 27. April, waren durchschnittlich nur etwa drei Prozent der Kinder in der Notbetreuung, in der Notbetreuung an den Schulen waren es teilweise sogar nur einzelne Kinder. 

Viertklässler sollen am 18. Mai starten

Der neue Fahrplan sieht vor, dass die Grundschulen im Land ab 18. Mai 2020 wieder in den Präsenzunterricht einsteigen. „Wir beginnen hier bewusst mit den Viertklässlern, um sie auf den Übergang in die weiterführende Schule vorzubereiten. So haben wir das auch innerhalb der Kultusministerkonferenz vereinbart“, erläutert Eisenmann. Der Unterricht soll sich dabei auf die Kernfächer konzentrieren, es wird ein reduziertes Angebot sein. Außerdem wird die Klassengröße halbiert, um dem Abstandsgebot Rechnung tragen zu können. „Wir gehen von zwei bis drei Unterrichtsstunden am Tag aus. Für die konkrete Gestaltung wollen wir den Grundschulen aber Spielräume lassen, damit sie auf die konkreten Bedürfnisse vor Ort Rücksicht nehmen und flexibel reagieren können – zum Beispiel, was die personelle Planung betrifft. Denn es gibt auch Lehrkräfte, die selbst zur Risikogruppe gehören“, sagt die Ministerin und ergänzt: „Unsere Befragungen deuten bislang darauf hin, dass im landesweiten Durchschnitt rund 70 Prozent der Lehrerinnen und Lehrer für den Unterricht vor Ort zur Verfügung stehen. Das kann aber im konkreten Einzelfall von Schule zu Schule schwanken, gerade die kleinen Grundschulen müssen wir hierbei im Auge haben.“ 

Grundschulen

„Nach den Pfingstferien, also ab dem 15. Juni, werden wir den Präsenzunterricht an den Grundschulen rollierend anbieten, um alle Klassenstufen und alle Kinder zu erreichen“, sagt Ministerin Eisenmann. Das rollierende System sieht so aus, dass die Kinder im wöchentlichen Wechsel an die Schule kommen – eine Woche die Erst- und Drittklässler, eine Woche die Zweit- und Viertklässler. Der Turnus ist: immer eine Woche Unterricht an der Schule und dann wieder eine Woche Fernlernen von Zuhause aus. Damit ist nach den Pfingstferien immer die Hälfte der Grundschüler an der Schule. Hinzu kommen die Kinder der Notbetreuung, soweit sie nicht zu den Klassenstufen zählen, die Präsenzunterricht haben. „Wir wissen, dass wir die Schülerinnen und Schüler der Grundschulen zuletzt mit Fernlernangeboten schwerer erreicht haben als die Schülerinnen und Schüler der weiterführenden Schulen. Deshalb ist es wichtig, die drei Wochen pro Klassenstufe nach Pfingsten im Präsenzunterricht zu nutzen, um den Lernstand abzugleichen und Inhalte zu vermitteln und zu vertiefen“, so Ministerin Eisenmann. Der Schwerpunkt liege auf Deutsch, Mathe und Sachunterricht – Noten und Klassenarbeiten seien zweitrangig. 

Weitere Informationen 

Fahrplan für die weitere Öffnung des Schulbetriebs:

Wer Wann Hinweise
Grundschulen, Klasse 4 ab dem 18. Mai 2020 Nach den Pfingstferien gemeinsam mit Stufe 2 im Wechsel mit Stufe 1/3, siehe unten
Grundschulen, alle Stufen ab dem 15. Juni 2020 bis Ende des Schuljahres Im wöchentlichen Wechsel: eine Woche Klassen 1/3, eine Woche Klassen 2/4, dazwischen je eine Woche Fernlernen von Zuhause

Weiterlesen

Aktion: „Albstones“ an der Lichtensteinschule

Liebe Kinder der Lichtensteinschule,

habt ihr schon von den „Albstones“ gehört oder die bunt bemalten und verzierten Steine selber schon in der Natur entdeckt?

Die Idee gibt es bereits seit Herbst 2019, nach dem Vorbild der „Elbstones“. Dahinter steht der Grundgedanke, hinaus in die Natur zu gehen und dort schöne Steine zu finden, sie bunt zu bemalen und wieder „auszuwildern“.

Wer einen dieser Steine entdeckt, kann ihn dann behalten, tauschen oder – noch besser – an einer anderen Stelle wieder ablegen. So bekommen die „Albstones“ einen neuen Besitzer oder können herumreisen.

Auf dieser Facebook-Seite können Bilder der gefunden Steine gepostet werden: https://www.facebook.com/albstones/

Es wäre doch eine schöne Idee, wenn ihr selber euren eigenen, verzierten Stein an unserer Schule ablegen würdet. 

Beim Bemalen oder Beschriften sollen Steine verwendet werden, die wir in der Natur finden können. Wenn möglich solltet ihr umweltfreundliche Farben benutzen. Dabei sind der Ideenvielfalt keine Grenzen gesetzt. Ob Marienkäfer, Regenbogen, Blumen, Schmetterlinge, Gesichter, kurze Botschaften oder andere Motive. Alles ist erlaubt, was Freude bereitet und dem Finder ein Lächeln ins Gesicht zaubert.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Bemalen und Ablegen eures Albstones und sind schon gespannt, wo wir eure kleinen Kunstwerke an unserer Schule entdecken.

Euer Kollegium der Lichtensteinschule mit k. SL Andrea Beck

Weiterlesen

Aktuelle Informationen – Coronavirus und Schulstart

Auszug:
Homepage des Kultusministeriums von Baden-Württemberg

Der Schulbetrieb in Baden-Württemberg startet am Montag,
den 4. Mai, allerdings zunächst schrittweise und eingeschränkt.

Zuerst werden diejenigen Schülerinnnen und Schüler an den allgemeinbildenden Schulen beginnen, welche die Abschlussprüfung in diesem oder im nächsten Jahr ablegen werden. Auch die Abschlussklassen an den beruflichen Schulen werden ab dem 4. Mai wieder in den Schulbetrieb einsteigen.

In einem nächsten Schritt – zeitlich versetzt – sollen auch die Grundschulen und dort die Viertklässler den Betrieb aufnehmen. Die Entscheidung darüber, wann die Viertklässler starten werden, steht noch aus. (…) Zentrale Voraussetzung für den Einstieg ist die Einhaltung der strikten Abstands- und Hygieneregeln.

_________________________________________

Liebe Eltern,

bisher liegen uns noch keine weiteren Informationen vor. Sobald wir diese erhalten, werden Sie umgehend von uns informiert.

Die Klassenlehrerinnen Ihrer Kinder haben die vergangenen Tage und Wochen genutzt, um weitere pädagogisch durchdachte Lernpakete zusammenzustellen. Vielen Dank an dieser Stelle, für die positiven Rückmeldungen zu den bisherigen Lern- und Übungspaketen.

Die Materialien sind größtenteils so gewählt, dass die Kinder diese selbstständig bearbeiten können. Doch selbstverständlich gibt es auch Aufgaben, bei denen Ihre Kinder Ihre Unterstützung benötigen. In einigen Klassen wird mit einem Wochenplan gearbeitet, welcher teilweise durch digitale Angebote erweitert wurde. Genauere Informationen entnehmen Sie bitte den Elternbriefen, die den jeweiligen Lernpaketen beiliegen.

Wir danken Ihnen auf diesem Wege für Ihre Mitarbeit und die Unterstützung Ihrer Kinder. Alles Gute und bleiben Sie gesund!

Ihr Kollegium der Lichtensteinschule mit k.SL Andrea Beck

Weiterlesen

Mach mit – bleib fit! Digitale Sportstunden

Da sich das Leben in diesen Tagen und Wochen vor allem zu Hause abspielt und die Bewegung ohne zusätzliche sportliche Angebote außerhalb zu kurz kommt, ist auf Initiative von Sportministerin Dr. Susanne Eisenmann daher die Idee zu einem digitalen Sportangebot entstanden. Unter dem Slogan „Mach mit – bleib fit!“ soll die Sportstunde auf diese Weise nach Hause zu den Schülerinnen und Schülern kommen, auf spielerische Art sowie unter Anleitung einer Sportlehrkraft und prominenten Sportlerinnen und Sportlern.

Die digitalen Sportstunden werden täglich ab dem 6. April um 10 Uhr bei Regio-TV zu sehen sein. Zum Making of von „Mach mit – bleib fit!“ geht es hier: https://km-bw.de/Mach+mit+bleib+fit.

Zusätzlich werden die Clips auf verschiedenen Kanälen jederzeit abrufbar sein, unter anderem auf der Website und den sozialen Medien des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport (www.km-bw.de), des Zentrums für Schulqualität und Lehrerbildung (ZSL) (www.lis-in-bw.de/,Lde/Startseite) , auf Mach mit!, der Seite der Schulsportwettbewerbe in Baden-Württemberg (www.machmit-bw.de), und der Stiftung Sport in der Schule (www.ssids.de) sowie in der Mediathek bei Regio TV (www.regio-tv.de/mediathek).

Viel Spaß beim Mitmachen und bleibt gesund!

Eure Lehrerinnen der Lichtensteinschule mit k.SL Andrea Beck

Weiterlesen

Hinweis: Angebot eines Schulseelsorge-Chats

Die derzeitige Situation der Schulschließungen stellt eine besondere Herausforderung für alle am Schulleben und am familiären Leben Beteiligten dar. Die Bewegungsfreiheit und die Sozialkontakte sind aufgrund der Präventionsmaßnahmen eingeschränkt. Hinzu kommen zahlreiche Ungewissheiten, wie die Frage, wie lange die derzeitigen Einschränkungen andauern werden, Zukunftssorgen gesundheitlicher, finanzieller und wirtschaftlicher Art, Ängste um Angehörige und vieles andere mehr.
Aus diesem Grund hat die Evangelische Landeskirche in Zusammenarbeit mit dem Pädagogisch-Theologischen Zentrum zum 1. April 2020 einen Schulseelsorge-Chat eingerichtet, der montags bis freitags von 9-17 Uhr mit ausgebildeten Schulseelsorgerinnen und Schulseelsorgern besetzt sein wird, auch in den Osterferien. Die entsprechenden Bestimmungen des Seelsorgegeheimnisses sind dabei gewahrt.
Der Chat ist online erreichbar über die Links:

https://www.kirche-und-religionsunterricht.de/ sowie https://www.ptz-rpi.de

Weiterlesen

Fit bleiben mit Skipping Hearts

Liebe Eltern,

da wir als Schule mit sport- und bewegungserzieherischem Schwerpunkt großen Wert auf Bewegung im Schulalltag legen, möchten wir Ihnen heute ein sehr schönes Angebot der Skipping Hearts vorstellen.

Gerade in der jetzigen Zeit, in der Schul- und Vereinssport wegfallen, müssen sinnvolle Alternativen gefunden werden um fit und gesund zu bleiben.

Auf der Skipping Hearts Website finden Sie jeden Freitag neue Übungen, die den Kindern ein kontinuierliches Training bis zur Wiedereröffnung der Schulen ermöglichen und ein wenig Abwechslung in den Alltag bringen. Denn Seilspringen kann man wunderbar Zuhause und die meisten Kinder haben sicher ein geeignetes Springseil zur Hand und können sofort loslegen.

Gehen Sie einfach auf folgende Website: www.skippinghearts.de .

Unter dem Menüpunkt „Für Zuhause“ finden Sie das Trainingsangebot und schon kann es losgehen.

Viel Spaß und bleiben Sie gesund!

Ihr Kollegium der Lichtensteinschule mit k. SL Andrea Beck

Weiterlesen

Keine Langeweile trotz Corona

Liebe Kinder,

mit unseren Tipps und Ideen kommt Zuhause keine Langeweile auf.

Eine schöne Mitmachaktion seht ihr bereits oben im Bild. Wäre das nicht eine tolle Sache? Regenbogenbilder in Bitz, soweit das Auge reicht. Macht mit, zeichnet einen wunderschönen Regenbogen. Alles was ihr dazu braucht sind ein großes weißes Papier und Wassermalfarben, Holz-, Filz- oder Wachsmalstifte. Legt gleich los, ihr werdet sehen, wie toll das aussieht!

Übrigens: In der Schule hängt bereits ein Regenbogenbild.

Da wir wissen, dass ihr alle gerne Sport macht und euch die Bewegung jetzt sicherlich ein bisschen fehlt, gibt es ein super Sportprogramm von der Lichtensteinschule. Alle weiteren Informationen dazu erhalten eure Eltern, bzw. die Elternvertreter in den kommenden Tagen. Ihr dürft gespannt sein.

Außerdem sind wir natürlich immer auf der Suche nach weiteren Anregungen für euch. Dabei sind wir auf folgende Seite gestoßen: www.stiftunglesen.de

Hier gibt es viele Tipps und Ideen, z.B. findet ihr dort digitale Vorlesegeschichten, Lese-Apps, Buchtipps, sowie Bastel- und Aktionsideen.

In diesem Sinne: Macht mit, bleibt aktiv und lasst es euch gut gehen!

Viele Grüße

Eure Lehrerinnen der Lichtensteinschule mit k.SL Andrea Beck

Weiterlesen

Empfehlung „ANTON“-App

Liebe Eltern,

zur Unterstützung und Abwechslung unseres schulischen Lernangebots daheim möchten wie Sie auf die „ANTON“ – App hinweisen. Sie bietet eine große Anzahl an Mathe- und Deutschübungen. Die Aufgaben sind in verschiedene Klassenstufen unterteilt und können nach Bedarf ausgewählt werden.

Der Spielspaß kommt nicht zu kurz. Hier werden Lehrinhalte mit Spielen als Anreiz kombiniert und es steht eine schöne und abwechslungsreiche Auswahl an Spielen zur Verfügung. Das steigert die Motivation!

Die Bedienung der App ist einfach und intuitiv. Zu Beginn ist ggf. Ihre Hilfe nötig, da für die Anmeldung Schreib- und Lesekenntnisse nötig sind. Im weiteren Verlauf sind die Aufgaben vertont und werden erläutert.

Wir wünschen gutes Gelingen!

Das Kollegium der Lichtensteinschule mit k. SL Andrea Beck

Weiterlesen

Vorübergehende Schulschließung aufgrund des Coronavirus

Liebe Eltern,

nach aktuellem Stand bleibt die Lichtensteinschule von Dienstag, 17.03.2020 bis zum Ende der Osterferien geschlossen.

Um die unterrichtsfreie Zeit sinnvoll zu nutzen, wurden Ihre Kinder durch die jeweiligen Klassenlehrerinnen mit umfassendem Übungsmaterial ausgestattet, welches Zuhause selbstständig bearbeitet werden kann.

Da die ungewohnte Unterrichtssituation Zuhause eine besondere Herausforderung darstellt und zu einer zusätzlichen Stress- und Konfliktsituation führen kann, bieten die Beratungsstellen in Hechingen und Balingen telefonische Beratung unter folgenden Telefonnummern an:

– Hechingen 0 74 71/93 09 17 10
– Balingen 0 74 31/80 00 12 55

Weitere Hinweise gibt es unter www.zollernalbkreis.de/erziehungsberatung

Die Schulanmeldung für das neue Schuljahr wurde, wie bereits mitgeteilt, verschoben. Sobald die Entwicklung absehbar ist, werden Sie über einen neuen Termin informiert.

Bis dahin wünschen wir Ihnen, liebe Eltern und euch, liebe Kinder alles Gute!

Das Kollegium der Lichtensteinschule mit k.SL Andrea Beck

Weiterlesen