Schulprofil

Lage und Ausstattung

Die Lichtensteinschule Bitz Grundschule ist die einzige Schule in der Gemeinde Bitz.
Die meisten Schülerinnen und Schüler (im Folgenden nur noch Schüler) kommen aus Bitz. Einzelne aber auch aus Freudenweiler oder Albstadt.
In Bitz leben ca. 3.700 Bürgerinnen und Bürger.

Eine große, moderne Sporthalle, die attraktive Festhalle, sowie weitläufige Außensportanlagen und Grünflächen bieten optimale Rahmenbedingungen für ein abwechslungsreiches Schulleben. Alle genannten Anlagen befinden sich auf dem Schulgelände und sind vom Schulgebäude nur wenige Meter entfernt. Durch die Kletter- und Spielangebote wird die Schule dem Anspruch einer bewegungsfreundlichen Schule gerecht.

 

Unterricht und Erziehungsarbeit

Die Lichtensteinschule Bitz besuchen im Schuljahr 2017/2018 insgesamt 131 Schüler. Sie verteilen sich auf insgesamt 7 Klassen. Die Grundschule ist in diesem Schuljahr in Klasse 1 einzügig, in den Klassenstufen 2-4 zweizügig.

Im Kollegium existiert ein erzieherischer Grundkonsens, der in Konferenzen regelmäßig thematisiert, reflektiert und weiterentwickelt wird. Ein besonderes Augenmerk legt das Kollegium auf eine angenehme Gesprächskultur und eine offene Atmosphäre.

Das schulische Profil ist stark von sportlichen Aktivitäten geprägt. So nehmen die Schüler an gemeinsamen Sporttagen teil und besuchen rege die Angebote der Bitzer Sportvereine.
Außerde werden täglich sportliche Pausenaktivitäten auf dem neu gestalteten Pausenhof angeboten, welche bei den Schülern sehr beliebt sind.

Die zahlreichen Pausenhofspiele, eine attraktive Kletterwand, die Außensportanlage sowie die große, moderne, gut ausgestattete Sporthalle bieten zudem optimale Rahmenbedingungen für ein abwechslungsreiches Schulleben. Daher wird die Schule dem Anspruch einer bewegungsfreundlichen Schule gerecht.
Im Juli 2005 erhielt die Lichtensteinschule das Zertifikat „Grundschule mit sport- und bewegungserzieherischem Schwerpunkt“. Am 23.11.2005 fand der erste Grundschulsporttag aus Anlass der Überreichung des Zertifikats statt, der ein riesiger Erfolg für alle war.
In den Folgejahren wurde die Schule bereits mehrfach rezertiviziert.

Am 01.03.2007 fiel der Startschuss für die Aktion „Roadwalker“. Mit dieser Aktion wollen sollen die Kinder dazu animieren, wieder häufiger zu Fuß zu und von der Schule zu gehen. Die Grundschüler erhalten einen „Walking-Pass“, in dem täglich der Fußweg dokumentiert werden kann. Am Ende des Schuljahres werden die fleißigen Läufer dann mit einer Überraschung belohnt.

Auch auf musikalischem Gebiet hat sich die Lichtensteinschule ein Profil gegeben. Der Schülerchor umrahmt alle schulischen Veranstaltungen, tritt aber auch beim Bitzer Nikolausmarkt auf.

Seit dem Schuljahr 2016/2017 gibt es an der Lichtensteinschule Bitz eine „Streitschlichter- AG“. Ausgebildet werden Schüler der Klasse 4 von Petra Pfister und der Schulsozialarbeiterin Andera Freudenmann.
Der inhaltliche Schwerpunkt liegt auf dem Erlernen der „Gewaltfreien Kommunikation“ nach Marshall B. Rosenberg. Es handelt sich dabei um eine Möglichkeit, auch im Konfliktfall die respektvolle Verbindung zu anderen Menschen zu halten und Streit konstruktiv zu lösen.

Seit Februar 2011 ist das „Bildungshaus 3-10“ ein wesentlicher Bestandteil an der Lichtensteinschule. Einmal wöchentlich besuchen die neuen Vorschüler ihre jeweilige Partnerklasse um gemeinsam zu lesen, spielen, experomentieren, musizieren, lernen, usw. Mit allen Sinnen erforschen die Kinder Themen wie z.B. Bauernhof, Frühblüher, Spuren im Schnee, Müll, … Unter „Bildungshaus“ erfahren sie mehr zu den Projekten.

Im Herbst 2012 wurde von den Erzieherinnen und Lehrerinnen ein Bildungshaus-Raum im Schulhaus eingerichtet. Unter „Bildunsghaus“ werden einzelne Bildungshaus – Projekte ausführlicher beschrieben.

Erfreulich ist die Situation, eine ausgebildete Beratungslehrerin an der Schule zu haben. Mehr dazu erfahren Sie unter „Beratung“.

 

Elternarbeit

Das Kollegium und auch die Elternschaft legen über die obligatorischen Klassenpflegschaftsabende und Elternsprechtage hinaus viel Wert auf eine regelmäßige, gute Zusammenarbeit. Durch die rege Beteiligung der Eltern an Schulfesten, Projekttagen, Sporttagen, etc. und auch durch die Einbeziehung der Eltern im Unterricht als Experten wird die Beziehung zwischen Elternhaus und Schule gestärkt.

Elternvertreter im Schuljahr 2017/2018
Kl. 1: D. Stanojevic, T. Schick
Kl 2a: M. Ruf, S. Reichenberger
Kl. 2b: N. Patti, C. Plath
Kl. 3a: K. Jaeger, S. Matthes
Kl. 3b: S. Scharlach, A. Himmler
Kl. 4a: M. Bitzer, S. Reinauer
Kl. 4b: M. Fritschi, K-M. Eppler

Gesamtelternbeirat
Vorsitzende des Elternbeirats: Susanne Scharlach
Stellvertreter: Herr Karl-Michael Eppler
Schriftführerin: Herr Martin Fritschi

Schulkonferenz
Vorsitz: S. Eppler
Vertretung: S. Scharlach
Lehrer: C. Zettl, J. May, H. Häußler
Eltern: S. Reichenberger, D. Stanojevic, M. Fritschi

 

Kooperation

Die lebhafte Kooperation der Schule mit verschiedenen Bitzer Sportvereinen sowie kulturell und sozial orientierten Vereinen und Institutionen bereichern das außerunterrichtliche Angebot der Schule (z.B. Handball für Grundschüler, Inline-Kurs für Grundschüler, Tanzen, Tichtennis- und Tenniskurse…).

Die Vereine unterstützen die Schule maßgeblich bei Veranstaltungen und bereichern das Mittagsangebot der Schule.
Eine große Kooperation zwischen Schule, TV Bitz, Kindergärten und Gemeinde wurde in Zusammenarbeit mit dem Schwäbischen Turnerbund auf den Weg gebracht. Im Rahmen des Projekts „Bitz bewegt sich“ sollen durch die Vernetzung von verschiedenen Bewegungsangeboten Beweglichkeit und motorische Leistungsfähigkeit der Kinder verbessert werden.

Im Wettbewerb „Sterne des Sports“ wurde Bitz mit diesem Projekt Landessieger und erreichte im Finale auf Bundesebene in Berlin den 6. Platz.

Genauere Infos zum Projekt „Bitz bewegt sich“ unter http://kinderunserezukunft.jimdo.com

Seit dem 2. Schulhalbjahr des Schuljahrs 2006/2007 gibt es an der Lichtensteinschule eine neue Schulordnung, die hier angesehen werden kann.